BRK-Bereitschaft Röthenbach a. d. Pegnitz

Folgt

+ HiOrg +

Berichte und Informationen aus 2010

31. Dezember 2010 – Gemeinsame Silvesterparty

Auch in diese Jahr feierten wir gemeinsam in unserem Rotkreuzhaus. Doch zuerst ging es auf die Eisbahn zum Eisstock-Schießen. Als alle so ziemlich durchgefroren waren trafen wir uns anschließen zum Wintergrillen an unserer Schneebar im Hof des Rotkreuzhauses. Den Abend verbrachten wir dann im Stübchen. Mit den „Montagsmalern“ wurde es nicht langweilig uns so verging sehr schnell die Zeit bis Mitternacht. Gemeinsam begrüßten wir an der Schneebar das Neue Jahr mit einem Glas Sekt bevor etliche Feuerwerkskörper gegen den Himmel flogen.

11. Dezember 2010 – Jahresabschlussfeier

In unserem Rotkreuzhaus konnten wir im festlich geschmückten Lehrsaal neben den zahlreich erschienenen Kameradinnen und Kameraden auch den Ersten Bürgermeister der Stadt Röthenbach Günther Steinbauer mit Gattin, den Ersten Vorsitzenden des Vereinskartells Georg Fürle mit Gattin sowie von seitens des Roten Kreuzes den Kreisbereitschaftsleiter Dirk Volkert und den Kreisgeschäftsführer Gernot Jungbauer begrüßen. In ihren Grußworten hoben sie die Leistungsbereitschaft der Bereitschaft hervor und bedankten sich für die Zusammenarbeit. Ein illustrierter Jahresrückblick rundete den offiziellen Teil, bei dem auch die zu Ehrenden für langjährige Mitgliedschaft gewürdigt wurden, ab.

01. Dezember 2010 – SEG-Einsatz in Pommelsbrunn

Kurz nach 20:00 Uhr alarmierte die Rettungsleitstelle alle Unterstützungsgruppen aus dem Landkreis Nürnberger Land zum SEG-Einsatz. Bei starkem Schneetreiben mit Glatteis kam es bei dem Bahnübergang nach Hohenstein zu einem tragischen Unfall. Ein LKW wurde am Bahnübergang von einem Nahverkehrszug erfasst und ein paar Meter mitgeschleift, bevor dieser im Graben neben der Bahnstrecke geschleudert wurde. Leider forderte der Unfall einen Toten und einige Leichtverletzte. Die Insassen des Zuges mussten evakuiert und zum Bahnhof Hersbruck gebracht werden. Hier wurden die Betroffenen mit warmen Tee versorgt und durch die vielen Helferinnen und Helfer betreut. Mit den vorhandenen Transportkapazitäten des Roten Kreuzes konnte schließlich für einige der Reisenden die Heimreise in der eisigen Nacht organisiert werden.

26. November 2010 – Röthenbacher Weihnachtsmarkt

Wieder einmal wurde die Budenstadt des Röthenbacher Weihnachtsmarktes durch den Prolog des Christkindes eröffnet. Auch der Winter hielt rechtzeitig mit dem Marktbeginn Einzug und verzauberte die Budenstadt, die in diesem Jahr übersichtlicher und einladender gestaltet wurde. Auch die Röthenbacher Bereitschaft ist wieder mit eine geschmückten Bude vertreten und erwartet die Gäste mit heißen Jagertee, Glögg oder Lumumba wie auch einer frisch zubereiteten Waffel. Wir freuen uns wie auch die weiteren Anbieter am Weihnachtsmarkt über jeden Gast.

21. November 2010 – Aufbau Weihnachtsmarkt

Schon in ein paar Tages ist es wieder soweit, dass der Weihnachtsmarkt vor dem Röthenbacher Rathaus seine Buden öffnet. Auch unsere Bereitschaft nimmt wieder aktiv mit einer eigenen Verkaufsbude teil. So wurde die Weihnachtsbude aufgestellt und bereits größtenteils eingerichtet, damit wir in den letzten Tagen vor der Eröffnung noch genügend Zeit haben, die letzten Besorgungen zu erledigen.
Vielleicht sehen wir uns ja am Weihnachtsmarkt. Wir würden uns jedenfalls freuen und erwarten Sie mit heißen Getränken und leckeren Waffeln.

10. November 2010 – Einsatzübung mit der Feuerwehr

Auf dem Gelände einer ortsansässigen Firma fand eine Einsatzübung zusammen mit den Betriebsfeuerwehren, wie auch den Freiwilligen Feuerwehren aus Röthenbach, Schwaig und Rückersdorf statt. Übungsannahme war der Brand eines mit 2 Personen besetzten Fahrzeuges, der sich sehr schnell auf den angrenzenden Wald ausbreiten wird. Nach der Personenrettung und Übergabe an den Rettungsdienst (Bereitschaft und Wasserwacht) übernahmen die Feuerwehren die Brandbekämpfung.

07. November 2010 – Röthenbacher Martinitag

Am Röthenbacher Martinitag, der diesmal wieder auf dem neuen Röthenbacher Marktplatz stattfand, beteiligte sich auch unsere Bereitschaft mit einer Verkaufsbude. Hatten wir anfangs noch Bedenken, wegen dem Regen, so wurde es dann doch ein toller Erfolgt. Der Regen hatte aufgehört und so kamen auch viele Röthenbacher zum Markt, der sehr gut gefüllt war. Bei der Kälte waren unser Glögg und der Kinderpunsch dementsprechend auch gefragt. – Danke an alle Besucher.

30. Oktober bis 01. November 2010 – Bereitschaftsfahrt

Zur diesjährigen Bereitschaftsfahrt ging es für drei Tage in den Bayerischen Wald, um im Gasthaus Lemberger in Lam Quartier zu beziehen. Bei einem traumhaften sonnigen Herbstwetter wurde die Umgebung wie auch die Einkaufsmöglichkeiten in den diversen Galsstätten und Bärwurzbrennereinen erkundet. So stand auch der Rundgang durch den Baumwipfelweg, wie auch der Besuch des Tierparks im Nationalpark mit auf dem Programm. Die beiden geselligen Abende im Dimpfl-Stadl sorgten immer für einen wunderschönen Tagesabschluss.

Mehr Bilder gibt es hier

29. Oktober 2010 – 75-Jahrefeier des Sanitätszuges Rückersdorf

Unser Sanitätszug Rückersdorf, der am 06. Oktober 1935 als Halbzug der damaligen Sanitätskolonne Röthenbach gegründet wurde, konnte zu seiner Geburtstagfeiern. zahlreiche Rückersdorfer Kameradinnen und Kameraden, wie auch viele Ehrengäste im Schmidtbauernhof in Rückersdorf durch Zugführer Helmut Reinl und Bereitschaftsleiter Walter Frank willkommen heißen. Neben den Glückwünschen der Ehrengäste, gab Zugführer Reinl einen illustrierten Rückblick in die Jubiläumsgeschichte des Rückersdorfer Sanitätszuges.

Mehr Bilder gibt es hier

16. Oktober 2010 – Tag der offenen Tore bei den Zapf-Werken

Anlässlich des 111. Firmenjubiläums des Familienunternehmens Zapf in Beringersdorf veranstalteten die Zapf-Werke einen Tag der offenen Tore. Hierzu wurde auf dem Gelände des Kalksandseinwerkes ein reichhaltiges Programm für die Besucher geboten. Neben der Historienausstellung zur Firmengeschichte konnte bei der Werksbesichtigung bei laufender Produktion die Herstellung der Kalksandsteine miterlebt werden. Unsere Röthenbacher Bereitschaft hat hierzu die Sanitätsbetreuung mit dem RTW-Einsatzwagen in der eigens geschaffenen Sanitätsstelle übernommen.

28. September 2010 – Glückwunsch zum Geburtstag

unser langjähriges Mitglied Kamerad Helmut Hollederer vom Sanitätszug Rückersdorf konnte im September seinen 70. Geburtstag feiern. Ein Grund auch für die Bereitschaftsleitung, vertreten durch den Leiter des Sanitätszuges Rückersdorf Helmut Reinl und der Stellv. Bereitschaftsleiterin Sabrina Mais, Ihm an diesem Ehrentag persönlich die Glückwünsche von der Bereitschaft zu übermitteln.

19. September 2010 - Betreuungsdienst-Grundlehrgang

Drei Helfer der Bereitschaft Röthenbach nahmen erfolgreich am Betreuungsdienst Grundlehrgang teil. Veranstaltet durch den Kreisverband Nürnberger Land unter der Leitung des Ersten Kreisbereitschaftsleiters Dirk Volkert fand dieser zentrale Lehrgang in Altdorf statt. Neben den theoretischen Grundlagen konnten die Teilnehmer im Rahmen eines Fallbeispieles dies in der Praxis umsetzen.

17. September 2010 – Bereitschaftsabend

Im Rahmen der regelmäßigen Ausbildungen fand beim Bereitschaftsabend das Training zur Herz-Lungen-Wiederbelebung statt. Diesmal allerdings stand die Reanimation von Säuglingen und Kleinkindern auf dem Programm. Hierzu hatten wir uns den Kameraden Georg Bock von der Bereitschaft Hersbruck dazu eingeladen um uns hier im praktischen Teil zu unterstützen.

05. September 2010 – SEG-Einsatz in Lillinghof

Bei der Flugshow in Lillinghof stürzte ein historischer Doppeldecker in die Zuschauer. Kurz vor 15:00 Uhr wurde auch die SEG Röthenbach zum Einsatz alarmiert. Bereits kurzer Zeit später waren drei Einsatzfahrzeuge der Bereitschaft besetzt und unterwegs nach Lillinghof. Als unsere Einsätzkräfte ankamen, waren noch alle mit der Versorgung der Verletzten und traumatisierten Personen beschäftigt. Koordiniert über die Einsatzleitung wurden die Verletzten sanitätsdienstlich versorgt und die traumatisierten Personen betreut. Nach dem Abtransport der Verletzten in die Krankenhäuser und dem Heimtransport der Leichtverletzten ging gegen 19:00 Uhr für uns der Einsatz wieder zu Ende.

29. August 2010 – Blumenfest

Auch beim 72. Röthenbacher Blumenfest nahm die Bereitschaft wieder aktiv teil. So wurde in den zurückliegenden Wochen ein entsprechendes Blumenfestmotiv erstellt. Von zahlreichen Helfern schließlich wurde dies mit 35.000 Blumen beklebt und fertig gestellt. Dass sich die Mühen lohnten zeigt die Platzierung, bei der wir den 5. Platz erreichten. Auch die Absicherung des Festzuges wurde, unterstützt durch die Bereitschaften aus dem Landkreis Nürnberger Land und der Röthenbacher Wasserwacht übernommen und durch die UgSanEL koordiniert. 32 Helferinnen und Helfer waren mit den Fahrzeugen immer bestens platziert um im Notfall schnelle Hilfe zu leisten.
Mehr Bilder gibt es hier

22. August 2010 – SEG-Einsatz zur Vermistensuche

Kurz vor Mitternacht wurde die SEG-Röthenbach durch die Rettungsleistelle zur Unterstützung bei einer Vermistensuche alarmiert. Ein 97-jähriger Pilzesammler, der im Gebiet des Moritzberges unterwegs ist, wird seit den Nachmittagsstunden vermist. Zusammen mit weiteren Einsatzkräften der Bergwacht, der Hundestaffel und von Bereitschaften trafen auch wir bei der Einsatzstelle am Geräthaus der Freiwilligen Feuerwehr in Haimendorf ein. Noch vor dem Einsatzbefehl kam über Funk die positive Rückmeldung, dass der Vermiste gefunden wurde und von dem Notarzt ärztlich versorgt wird. So ging eine Vermistensuche glücklich zu Ende und für uns endete um 01.15 Uhr der Einsatz.

21. August 2010 – Arbeitsdienst

So kurz vor dem Blumenfest stand noch einmal ein Arbeitsdienst auf dem Programm. Wir hatten noch allerhand zu tun, um die Außenanlagen für die Festwoche herauszuputzen. So wurden die Hecken zurückgeschnitten, die Pflastersteine gereinigt und der Rasen noch einmal zurück geschnitten. Auch am Festmotiv wurden die letzten Kleinigkeiten erledigt.

27. Juli 2010 – Arbeitsdienst

Um die Arbeiten zum Blumenfestmotiv 2010 so einigermaßen abzuschließen hatten wir am Sommerfest noch einen kurzfristigen Arbeitsdienst vereinbart. Am heutigen Abend haben wir uns vorgenommen, etwas Farbe auf das Motiv zu bringen, damit wir uns beim Bekleben mit den Blumen leichter orientieren. Dank der Mitarbeit schafften wir es auch, das Motiv fertig zu bemalen.

24. Juli 2010 – Sommerfest

Als kleines Dankeschön für den täglichen Dienst veranstaltet die Bereitschaft wieder für unsere Kameradinnen und Kameraden ein Sommerfest. Vorsorglich, da es über den Tag hinweg immer wieder Regenschauer gab, wurde die Garage geräumt und bestuhlt. Aber mit dem Wetter hatten wir dann doch mehr Glück. So konnten wir nach dem Essen – es gab Leckerein vom Grill – den Abend bis spät in die Nacht hinein, am Lagerfeuer verbringen.

24. Juli 2010 – MSC-Karttunier

Auch beim zweiten Kartturnier des MSC-Röthenbach haben wir wieder den Sanitätsdienst mit unserem Einsatzfahrzeug übernommen.
Mussten zum Start des Rennens die Fahrer noch Regenreifen aufziehen, so besserten sich die Wetterverhältnisse im laufe des Tages doch zusehends. Schließlich konnte das Rennen am Nachmittag dann doch noch mit Sommerreifen durchgeführt werden. Da wir keine größeren Einsätze hatten, konnten unserer Helfer und Helferinnen auch das Rennen mitverfolgen.

24. Juli 2010 – Arbeitsdienst

Um mit dem Motivbau voranzukommen, wurde kurzfristig noch ein weiterer Arbeitsdienst vereinbart. Durch diese kurzfristige Mitteilung
waren wir nur zu zweit, die das Motiv dann doch fertig stellten. Unser Rohbau ist fertig. Jetzt fehlt für die Fertigstellung nur noch Farbe
und wir können entspannt dem Blumenfest-Wochenende entgegen sehen.

18. Juli 2010 – Rosenfest in Karlshuld

Einige unserer Kameradinnen und Kameraden fuhren an dem sonnigen Sonntag nach Karlshuld. Der dort ansässige Soldaten- und Reservistenverein hatte im vergangenen Jahr unser Blumenfestmotiv erworben. Selbstverständlich wollten wir dies nun bei dem Umzug zum Rosenfest begutachten. Leider hatten die Vereine Pech mit der Blumenlieferung, so dass sie sich anderweitig behelfen und sehr viel improvisieren mussten. Allerdings konnten wir den Kontakt zum ansässigen Roten Kreuz Karlshuld auffrischen.

17. Juli 2010 – Arbeitsdienst

Bei dem angesetzten Arbeitsdienst stand nicht nur die Gartenpflege auf dem Programm. Ein weiterer Schwerpunkt lag in der weiteren Gestaltung unseres diesjährigen Blumenfestmotives. Schon seit einiger Zeit war der Rohbau fertig und es ging an die weitere Ausgestaltung. Dank der anwesenden Helferinnen und Helfer schafften wir doch einiges, was wir uns vorgenommen hatten und ließen mit einem kleinen Grillabend den Arbeitsdienst ausklingen.

01. Juli 2010 – SEG-Einsatz auf der A9

Auf der A9 zwischen den Anschlussstellen Schnaittach und Hormersdorf geriet ein LKW in Brand. Da beim Eintreffen der Feuerwehren nicht bekannt war, was der LKW geladen hatte gingen die Einsatzkräfte von einem Gefahrguttransport aus. Durch die Polizei wurde eine Vollsperrung der Autobahn veranlasst, die zu einem Kilometerlangen Stau über mehrere Stunden bei hochsommerlichen Temperaturen führte. Über die Rettungsleistelle wurden die SEG im Landkreis Nürnberger Land alarmiert. Auch unsere Röthenbacher SEG-Komponente besetzte ein Fahrzeug und half mit, die Fahrzeuginsassen mit Getränke zu versorgen. 

26. / 27. Juni 2010 – Sanitätsdienst beim Museumsfest

Auch in diesem Jahr hat der Verein des Wehrtechnischen Museums in Röthenbach wieder zu einem Museumsfest mit einem Umfangreichen Programm eingeladen. Unsere Bereitschaft hat wie bereits in den vergangenen Jahren wieder die sanitätsdienstliche Absicherung an den beiden Tagen übernommen.

19. und 20. Juni 2010 – 27. Röthenbacher Stadtfest

Es war wieder ein tolles Röthenbacher Stadtfest, obwohl die sommerlichen Temperaturen diesmal leider nicht vorhanden waren. Trotzdem war der Zuspruch der Röthenbacher wie auch der Gäste sehr groß. Auch wir hatten wieder einen Stand am Stadtfest. Hier konnten wir wieder mit einem reichhaltigen Angebot an Speisen und Getränken die Besucher verwöhnen. Wie immer waren natürlich unsere gegrillten Fische und der Sprizz der Hit. Glücklicherweis musste unser Sanitätsdienst nur in wenigen Ausnahmen aktiv werden.

13. Juni 2010 – Sanitätsdienst Inline-Cup

Bei sommerlichen Temperaturen veranstaltet der Röthenbacher Ski-Club wieder ein Inline-Turnier in Röthenbach. Die Teilnehmer fuhren
mit rasanter Geschwindigkeit durch die Slalomstrecke. Unsere Bereitschaft hatte hier den Sanitätsdienst übernommen, der auch bei
einigen Stürzen in Anspruch genommen wurde.

09. Juni 2010 – Arbeitsdienst

Damit wir mit der Motivgestaltung zum Blumenfest vorankommen, wurde kurzfristig ein weiterer Arbeitsdienst angesagt. Einige unserer Kameraden trafen sich hierzu im Rotkreuzhaus, um bis zum Eintritt der Dämmerung am diesjährigen Blumenfestmotiv weiter zu bauen. Obwohl wir nur ein paar Stunden an dem Motiv arbeiten konnten, sind wir doch wieder ein schönes Stück weiter gekommen.

08. Juni 2010 – SEG-Ausbildung

Zu der SEG-Ausbildung mit dem Thema „Retten aus Fahrzeugen“ trafen sich einige unserer Kameradinnen. Mit zwei Fahrzeugen der Bereitschaft ging es in den Pegnitzgrund, um hier realistisch mit dem Einsatz von Rettungsmitteln das Retten aus dem Fahrzeug mit anschließender Patientenversorgung zu trainieren.

05. Juni 2010 – Arbeitsdienst

Neben ein paar Tätigkeiten im Garten unseres Rotkreuzhauses wurde auch mit den Arbeiten am diesjährigen Blumenfestmotiv begonnen.
Dank dem sommerlichen Wetter konnten wir mit den ersten Baumaßnahmen beginnen. Es liegt noch eine Menge Arbeit am Motiv vor uns.

15. Mai 2010 – San-Dienst beim Kart-Turnier

Die Röthenbacher Bereitschaft übernahm wieder die Sanitätsabsicherung beim diesjährigen Jugend-Kart-Slalom des MSC-Röthenbach.
Bereits zum 14. Mal fand dieses Turnier wieder auf der heimischen Rennstrecke des MSC im Pegnitzgrund statt. Hier konnten die Röthenbacher Teilnehmer wieder Erfolge feiern. Unsere Besatzung des Rettungswagens hatten kleinere Einsätze aber viele, vor allem
jüngere Besucher, die sich für den Rettungswagen interessierten.

13. Mai 2010 – Sanitätsdienst bei Rock im Grund

Trotz eines verregneten Vatertags kamen doch einige Besucher zu „Rock im Grund“, der auch in diesem Jahr wieder in Kooperation vom Röthenbacher Jugendzentrum und dem Verein „Die wilden Quastler“ veranstaltet wurde. Unsere Bereitschaft hat hier mit dem Rettungswagen die sanitätsdienstliche Absicherung im Pegnitzgrund am „Alten Festplatz“ übernommen.

13. Mai 2010 – Rückersdorfer Wandertag

Trotz Regen starteten um 07:00 Uhr wieder einige Wanderer zum traditionellen Rückersdorfer Wandertag, zu dem das Vereinskartell
Rückersdorf wieder eingeladen hatte. Wanderführer Dieter Fuchs führte die Gruppe wieder durch den Forst rund um Rückersdorf. Auf dem Rastplatz haben unsere Rückersdorfer Kameradinnen und Kameraden auch in diesem Jahr wieder für das leibliche Wohl aller Beteiligten
gesorgt.

12. Mai 2010 - SEG-Einsatz Rettungsdienst

Kurz nach Mitternacht wurde durch die Rettungsleistelle die SEG Röthenbach alarmiert. Der RTW rückte mit einer Besatzung aus, zur Unterstützung des Rettungsdienstes bei einem Wohnhausbrand am Laufer Weg. Nach kurzer Zeit konnte bereits Entwarnung gegeben
erden. Eine verletzte Person wurde durch den anwesenden Rettungsdienst versorgt und ins Krankenhaus eingeliefert.

08. Mai 2010 – Arbeitsdienst

Da unsere Vitrinen geliefert wurden, stand der Arbeitsdienst ganz und gar in der Montage. Während die alten Möbel am Schuttplatz entsorgt wurden, wurden die neuen Möbel durch unsere Mädels bereits zusammen gebaut. So waren zum Schluss neun größere Vitrinen und einige Kleinere montiert und in den neuen renovierten Räumen positioniert. Auch einen neuen Fasskühlschrank haben wir in unserem Stübchen wieder eingebaut.

03. Mai 2010 – SEG-Ausbildung

In unserer SEG-Ausbildungsreihe stand diesmal die Fahrzeugeinweisung auf dem Programm. Nach einer theoretischen Einweisung, bei der unter anderem auch die richtige Anleitung zum Fahrtenbuch stand, folgte die Einweisung auf den verschiedenen Fahrzeugen unserer Bereitschaft. Eine längere Einweisungsfahrt, bei der jeder einmal die Gelegenheit hatte, eines der Fahrzeuge auch mal über eine längere Strecke zu fahren, rundete die Ausbildung ab.

17. April 2010 – Hochzeit Christiane und Marcus

In Unterferrieden in der alten Marienkirche heiratete bei einem schönen sonnigen Wetter unsere Kameradin Christian Ihren Marcus. Unsere Kameradinnen und Kameraden überraschten dann auch das Brautpaar nach der Trauung. Marcus musste hier, da er keine Schere einstecken hatte, das Hindernis mit einem Limbo-Tanz überwinden um so an die Schere zu gelangen. Wir wünschen dem Brautpaar auf dem gemeinsamen Lebensweg alles Gute und viele glückliche Stunden.

17. April 2010 – Arbeitsdienst

Beim dem Arbeitsdienst wurde nun endlich auch der etwas in Mitleidenschaft gezogene Medikamenten-Schrank im SEG-Spintraum wieder repariert. Auch die Arbeiten zur Ausgestaltung der Räume der Bereitschaft gingen voran. Ausgestattet mit einem neuen Laminat-Fußboden kann nun wieder alles eingeräumt werden. Eine Aufgabe für den nächsten Arbeitsdienst.

16. April 2010 – Ausbildungsabend

Im Ausbildungsblock unseres Bereitschaftsabend fand das jährliche AED-Training unter der Leitung von Daniela Maschler, unterstützt von
Sabrina Mais statt. Anhand von Fallbeispielen wurde mit zwei Übungspuppen der korrekte Ablauf eines Herz-Kreislauf-Stillstandes geübt.
Neben den praktischen Übung wurden auch die theoretischen Kenntnisse unserer Bereitschaftsmitglieder anhand der Prüfungsbögen hinterfragt und, währe es eine Prüfung gewesen, auch von allen bestanden.

10. April 2010 – Rot Kreuz Einführungsseminar

Unter der Leitung von Uschi Schnelle von der Wasserwacht Schwaig fand ein Rot Kreuz Einführungsseminar im Röthenbacher Rotkreuzhaus statt. Den Teilnehmern von der Wasserwacht Schwaig, wie auch den Kameradinnen und Kameraden der Bereitschaft Röthenbach wurde hier alles zur Geschichte und zum Aufbau des Roten Kreuzes, bis hin zur Zusammensetzung im Kreisverband Nürnberger Land innerhalb der verschiedenen Gliederungen, vermittelt.

22. März 2010 – Arbeitsdienst

Um die Renovierungsarbeiten in den Räumen der Bereitschaft voran zu bringen, wurde wieder ein Arbeitsdienst angesagt. So ging es für
einen Teil unserer Helfer darum den Fehler in der Verkabelung zu finden – was auch gelungen ist, während frische Farbe in den Räumen
aufbrachten wurde. Trotz dieses Arbeitsdienstes gibt es aber noch genügend Arbeit für die nächsten Termine.

19. März 2010 –Jahreshauptversammlung

Bereitschaftsleiter Walter Frank konnte zur Jahreshauptversammlung wieder eine eindruckvolle Leistungsbilanz präsentieren. 56 Röthenbacher Rotkreuzhelfer und Helferinnen leisteten über 8.600 Stunden ehrenamtlichen Dienst. Schwerpunkte waren wieder die Bereiche Sanitäts- und Betreuungsdienst, Aus- und Fortbildungen wie auch der Bereich Mittelbeschaffung, aber auch in den Bereichen Rettungsdienst und Soziale Dienste war die Bereitschaft sehr aktiv. Besonders erfreulich, dass durch unsere Ausbilder über 1.000 Teilnehmern die Kenntnisse in der Ersten-Hilfe wie auch in den Sofortmaßnahmen näher gebracht wurden. Die Bürgermeister Steinbauer und Wiesner beglückwünschten die Bereitschaft zu dieser positiven Leistungsbilanz.

Mehr Bilder gibt es hier

13. Februar 2010 – Faschingsgaudi

Wieder einmal fand zum letzten Faschingswochenende der Kappenabend der Bereitschaft statt. Viele der Teilnehmenden waren mit
originellen Kostümen im Rotkreuzhaus erschienen, um ausgelassen ganz im Zeichen von Geselligkeit und Gemütlichkeit den Fasching gemeinsam zu feiern. So sorgten unsere Jecken mit Tanz und Musik auch für eine sehr gute Stimmung den ganzen Abend hindurch.

13. Februar 2010 – Erste-Hilfe-Kurs für MSC-Jugend

Auf Initiative
des 1. Vorsitzenden des MSC-Röthenbach Hans Meier fand für die Jugendgruppe ein spezielles Erste-Hilfe-Training statt. Unser Ausbilder Helmut Reinl hat sich hier neben den allgemeinen Themen rund um die Erste-Hilfe auch einige speziell für den Rennsport einfallen lassen. So stand mit auf dem Programm die stabile Seitenlage, aber auch das Abnehmen eines Helmes. Besonders begeistert waren die Teilnehmer von der Herz-Lungen-Wiederbelebung, die diesmal auch zusammen mit dem AED-Gerät stattfand.

01. Februar 2010 – SEG-Ausbildung

Ein im ersten Blick etwas ungewöhnliches Thema war für die SEG-Ausbildung, die mindestens einmal im Monat für die SEG-Mitglieder stattfindet, das Thema Knotentechnik. Dies ist – so dachten auch unsere Mitglieder im ersten Moment – doch nur etwas für die Bergwacht. Um so mehr waren sie dann aber erstaunt, dass diese durchaus auch im SEG-Einsatz Anwendung finden können. Mit Eifer waren schließlich alle mit dabei, die verschiedenen Knoten zu binden, zu legen oder zu stechen. Mastwurf, Sackstich, 8er-Knoten oder Palsteg sind nun kein Problem mehr, auch wenn noch Übungen notwendig sind.

28. Januar 2010 - AED-Spende der Sparkasse

Ein neues AED-Gerät (Automatischer-Externer-Defibrillator) wurde von der Sparkasse an die BRK-Bereitschaft Röthenbach als Spende übergeben. Zur besseren und schnelleren Wiederbelebung bei einem Herz-Kreislaufstillstand hat sich die BRK-Bereitschaft entschlossen dass dieses Gerät in dem öffentlichen Bereich der Sparkasse deponiert wird. Die Ersthelfer der Sparkasse wurden bei der Übergabe bereits auf das Gerät eingewiesen, damit im – hoffentlich nie eintretenden Fall – schnelle und fachgerechte Hilfe sichergestellt werden kann. Die Bereitschaft Röthenbach hofft, dass dieses Beispiel der Sparkasse Schule macht, damit an möglichst vielen öffentlichen Plätzen ein AED-Gerät mit ausgebildetem Personal bereit steht, um bei einem plötzlichen Herzversagen schnell und fachmännisch zu helfen. Zum regelmäßigen Training lud die Bereitschaft die Ersthelfer der Sparkasse ein, zur Teilname an den internen Trainings der Bereitschaft.

16. Januar 2010 – Arbeitsdienst

Bei dem angesagten Arbeitsdienst gab es diesmal genügend Arbeit, bei dem kräftige Helfer gefordert waren. Die Spinte für die SEG-Mannschaft wie auch der Medikamentenschrank musste in einen neuen Raum geschafft werden. Nachdem der neue SEG-Raum
renoviert war, stand schließlich der Transport der Spinte an. Dank der kräftigen Helfer konnte der Umzug wie auch die restlichen Renovierungsarbeiten an einem Tag erledigt werden.

09. Januar 2010 – Schlittengaudi

Durch den anhaltenden Schneefall der letzten Tage, entschieden wir uns spontan zu einer nächtlichen Schlittenfahrt. So trafen wir uns mit Schlitten und Autoreifen ausgestattet am Letten, dem Röthenbacher Schlittenberg. Hier steckten wir einige Fackeln in den Schnee um die Bahn zu beleuchten und dann konnte die lustige Schlittenfahrt beginnen. Zwischendurch erwärmten wir uns mit Glögg oder Punsch. Der
Abend schließlich endete noch mit einem gemeinsamen Abendessen in unserem Rotkreuzhaus.

02. Januar 2010 - Arbeitsdienst

Unser erster Arbeitsdienst begann mit dem Abbau der Weihnachtsbude am Röthenbacher Rathausplatz. Trotz Schneefall waren wir sehr schnell mit dem Abbau fertig. Auch im Rotkreuzhaus wurden noch einige Sachen vom Weihnachtsmarkt gereinigt und wieder an Ort uns Stelle verstaut.